Baumesse Bad Homburg

Herzlich Willkommen!

Baumesse Bad Homburg

Nächster Termin:

Termin folgt

Location:

Bad Homburg

Fakten zur Stadt der Baumesse Bad Homburg

  • Einwohnerzahl: ca. 55.844 (Stand 2018)
  • Infrastruktur: S-Bahn, Taunusbahn, Busse, Bundesstraße 456, Autobahnen A661, A5, Flughafen Frankfurt a.M.
  • Wirtschaftsschwerpunkte: Einzelhandel, Kurbetrieb, Gesundheitswirtschaft, Consulting/Informations- und Kommunikationstechnik, Finanzdienstleistungen
  • Kaufkraft/Einw.: ca. 31.177€
  • Arbeitslosenquote: ca. 4,1%
  • Besonderheiten: angesehener Kur- und Badeort, Einkaufsstadt, Kongresszentrum
  • Top-Wohnlagen: Ellerhöhe, Dornholzhausen, Tannenwaldallee, Hardtwald, Mitte
  • Wohnen Bauland: 33,51 bis 950€/m²
  • Wohnen Eigentum: ca. 3.000 bis 5.000€/m²
  • Mietspiegel (bis 80m²): 11,20€

Über die Baumesse Bad Homburg

Bad Homburg gehört zur Taunus-Region und grenzt Frankfurt am Main. Die hessische Kurstadt befindet sich am Südosthang des Taunus in der Homburger Bucht. Bad Homburg ist nicht nur ein beliebter Wohnort in Hessen, sondern auch ein angesehener Kur- und Badeort, wichtiger Wirtschaftsstandort und beliebte Einkaufsstadt. Der Charme einer Kurstadt wird hier mit einem urbanen Lebensstil kombiniert. Bad Homburg ist eine Kreisstadt und bildet das Zentrum des Hochtaunuskreises. Die Stadt profitiert von der Nähe zur Metropole Frankfurt am Main, ist aber selbst infrastrukturell sehr gut ausgestattet. Hier haben sich regionale, nationale sowie internationale Unternehmen niedergelassen, die die Wirtschaft beflügeln und Arbeitsplätze schaffen. Jeder der fünf Stadtteile Bad Homburgs hat seine ganz speziellen Besonderheiten und Reize.

Standortanalyse Baumesse Bad Homburg

Bevölkerung am Standort der Baumesse Bad Homburg

Bad Homburg hat fast 56.000 Einwohner. Die Einwohnerzahl ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen und auch zukünftig kann es zu einem Bevölkerungszuwachs kommen. Den größten Anteil nehmen die über 65-jährigen Menschen ein, gefolgt von den 16- bis 65-jährigen. Die Region um den Hochtaunuskreis ist sehr attraktiv, vor allem in Bezug auf die Stadt als Wirtschaftsstandort. Die Kulturlandschaft ist reizvoll und das Schulsystem sehr gut ausgebaut. Das zieht die Menschen in die Stadt, die sich hier aufgrund der hohen Lebensqualität auch gerne niederlassen. Die Stadt arbeitet zudem an neuen Wohnprojekten, was wiederum auch Auswirkungen auf die Kaufkraft hat. Ebenso werden neue Infrastruktursysteme gebaut, um die Erreichbarkeit besser zu machen.

Infrastruktur am Standort der Baumesse Bad Homburg

Die Kurstadt ist sowohl mit dem Auto und der Bahn, als auch mit dem Flugzeug sehr gut zu erreichen, was vor allem an der Nachbarschaft zu Frankfurt am Main liegt. Über die Autobahnen A5 und A661 gibt es eine direkte Anbindung. Zudem fahren eine S-Bahn im 15 Minuten Takt, eine U-Bahn und es besteht ein intaktes Netz aus Buslinien, die innerhalb der Stadt fahren.

Arbeit/Wirtschaft am Standort der Baumesse Bad Homburg

In Bad Homburg gibt es im Handwerk und im starken Mittelstand rund 33.000 Arbeitsplätze. Die Wirtschaftsschwerpunkte liegen beim Gesundheitswesen, bei Finanzdienstleistungen und in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Zugute kommen kleine, mittelständischen und großen Unternehmen die sehr gute Infrastruktur sowie der Ballungsraum Rhein-Main. Dieser zieht auch viele Pendler an. Bad Homburg ist dafür bekannt, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern. Das gewährleistet eines der besten Betreuungsangebote der gesamten Region. Zudem fördert das auch die Lebensqualität und Zufriedenheit der Einwohner und Arbeiter.
Der Kaufkraftindex der Stadt ist überdurchschnittlich, was vor allem dem Einzelhandel zu Gute kommt. Zudem kommen viele Unternehmen aus der Pharma- und Medizinbranche sowie der Messtechnik. In der Stadt haben sich kleine, mittlere, große, nationale sowie internationale Firmen angesiedelt. Dazu gehören auch zwei DAX-notierte Firmen.
Ein ebenfalls wichtiger Wirtschaftssektor ist der Kurbetrieb. Bad Homburg beherbergt neben dem Kurhaus im Kurpark auch andere Kliniken für Heilbehandlungen aller Art.

Bildung/Kultur am Standort der Baumesse Bad Homburg

Bildung wird in Bad Homburg sehr groß geschrieben. Es gibt zahlreiche Schulen, sowohl staatlich als auch privat, die Volkshochschule und das Jugendbildungswerk. In Bad Homburg gibt es die accadis Hochschule, die privat geführt wird. Zudem ist ein Institut der Frankfurter Goethe-Universität, das Forschungskolleg Humanwissenschaften, hier ansässig. Auf der Volkshochschule können Erwachsene verschiedene Kurse belegen. Die Schule gilt als wichtigstes Weiterbildungszentrum der Stadt.
Auch das kulturelle Angebot ist sehr gut und trägt zur allgemeinen Lebensqualität bei. Überregional bekannt sind die Homburger Meisterkonzerte sowie ein großes Angebot an Theaterprogrammen. Musikalisch geht es bei den Homburger Musiksommern zu, die jährlich stattfinden. Im Kulturzentrum Saalbau finden das gesamte Jahr über viele Veranstaltungen statt. Schön sind auch Besuche des Römermuseums, des Schlossbergs, der Gustavsburg oder des historischen Marktplatzes.

Freizeit/Sport am Standort der Baumesse Bad Homburg

Für Erholung und sportliche Aktivitäten ist in Homburg ebenfalls gesorgt. Bad Homburg wird auch die Stadt des Baumes genannt, was an ihrem Waldanteil von 44% liegen dürfte. Somit ist das beste Naherholungsgebiet in direkter Nähe. Der Kulturpark Homburg lädt zum Radfahren, Wandern und Spazieren ein. Ausgedehnte Spazier- und Wanderwege führen auch hinauf zum Schlossberg oder durch andere schöne Naturgebiete mit den schönen Weihern der Stadt. Der Stadtpark gilt für die Bad Homburger als Entspannungsoase inmitten der Stadt.
Auch gibt es viele Sportvereine für verschiedenen Sportarten. Die Möglichkeiten an sportlichen Aktivitäten sind vielseitig und reichen unter anderem vom Schwimmen, über Tennis bis hin zum Skaten, Rollsport und Squash. .

Top-Wohnlagen am Standort der Baumesse Bad Homburg

In Bad Homburg möchte man aus jedem Stück Land Bauland machen. Dazu gehören vor allem private Bestandsflächen oder durch Abriss frei gewordene Flächen. Platz für Neubaugebiete fehlt vorerst. Aber größere Wohnungsbauprojekte sind geplant. Bis dahin bleibt es bei Sanierungen und der Umsetzung von kleinen Neubauprojekten in einfachen und nobleren Vierteln. In Top-Wohnlagen führen Bestandssanierungen und Neubauten zu teureren Preisen. Die immer höhere werdende Nachfrage führt zu Wertsteigerungen und somit mehr Potenzial für Investoren. Die Mietrenditen sind sehr gut. Zu den Top-Wohnlagen gehören Ellerhöhe, die Tannenwaldallee, Dornholzhausen, Mitte und Hardtwald. Ellerhöhe liegt stadtauswärts und ist sehr gefragt, wenn es um Villen und Einfamilienhäuser geht. Die Tannenwaldallee beherbergt mehrere Eigentumswohnungen, neue Einfamilienhäuser sowie Villen zu gehobenen Preisen. Dornholzhausen ist besonders bei Familien mit Kindern sehr begehrt, hat es doch einen dörflichen Charakter. In Mitte finden sich verschiedene Wohnanlagen für alle Altersgruppen. Hier übersteigt die Nachfrage das Angebot. Und Hardtwald ist vergleichbar mit Ellerhöhe was den Preis betrifft. Hier finden Interessenten vom Reihenhaus bis zur Villa alles.

Investitionsfaktoren am Standort der Baumesse Bad Homburg

Bad Homburg ist als Stadt mit hoher Lebensqualität bekannt, was vor allem an den sehr guten Standortfaktoren liegt. Auf der Baumesse Bad Homburg will sich die Stadt als genau das präsentieren. Denn in Bad Homburg lebt und arbeitet es sich sehr gut, was gleichermaßen Profit für die Einwohner, die ansässigen Wirtschaftsunternehmen und Investoren bedeutet. Bei der Baumesse Bad Homburg wird deutlich, dass die Stadt in idealer Lage bei der Metropole Frankfurt am Main liegt und generell infrastrukturell sehr gut ausgebaut ist. Hier sind börsennotierte, namhafte und internationale Unternehme ansässig. Der Mittelstand ist stark. Stark vertreten sind die Wirtschaftszweige Unternehmensberatung, Informations- und Kommunikationstechnologie, Finanzwirtschaft und Gesundheitswirtschaft. Auch das Bildungssystem spricht für die Stadt. Durch ein hohes Maß an Freizeit-, Erholungs-, Sport- und Kulturangeboten wird die Lebensqualität noch unterstrichen. Als Einkaufsstadt zieht Bad Homburg nicht nur Kunden, sondern auch Händler an. All das können sich Interessierte und Investoren auf der Baumesse Bad Homburg eindrücklich zeigen lassen.

Prognose für den Standort der Baumesse Bad Homburg

In den letzten Jahren hat sowohl die Bevölkerung als auch die Zahl der Beschäftigten deutlich zugenommen. Und die Prognosen stehen auf gutem Kurs. Auch in den kommenden Jahren wird mit einem Zuwachs der Bevölkerung gerechnet. Die Nachfrage an Wohnraum wird steigen und gute Renditen hervorbringen, wenn in die Top-Wohnlagen investiert wird. An den bisher positiven Standortfaktoren wird sich nicht viel ändern, höchstens verbessern. Neue Wohnprojekte sind für die nächsten Jahre auch geplant, um der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Die Wirtschaft ist auch in Zukunft als stabil und erfolgreich zu erwarten, ebenso das Bildungssystem.

Beurteilung des Standortes der Baumesse Bad Homburg

Auf der Baumesse Bad Homburg zeigt sich die Stadt in all ihren Facetten, mit all ihren Möglichkeiten und Chancen. Das macht sie besonders attraktiv für Investoren. Die Immobilienwirtschaft wird weiter florieren und es braucht neues Bauland und neue Projekte, um der höher werdenden Nachfrage an Wohnraum gerecht zu werden. Bad Homburg ist für die hohe Lebensqualität bekannt und spricht daher aus den verschiedensten Gründen Menschen aller Altersgruppen an.

INFO-PAKET FÜR AUSSTELLER ANFORDERN